Corona-Zeit

Gottesdienste: Anmeldung zu den Heiligen Messen sind erforderlich
Sonstige Kirchliche Veranstaltungen fallen weiter aus!
Mehr Infos: pfarrei-vallendar.de/gottesdienste

"Empfangsdienst" für Messe mit Maske: In der Pfarrkirche Vallendar und Hl. Kreuz Mallendarer Berg sollen ab 16. bzw. 17. Mai wieder Gottesdienste stattfinden. Für den Empfangsdienst benötigen wir freiwillige Helfer aus unserer Pfarreiengemeinschaft. Die Anforderungen an den Empfangsdienst entnehmen Sie bitte dem „Leitfaden (DOWNLOAD)“ des Bistums Trier. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft.

Informationen und Impulse finden Sie nachfolgend auf der Homepage, auf dem Infoblatt "Aktuell in der nächsten Woche" (ausgelegt in den Kirchen) und im Heimatecho der Verbandsgemeinde.
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Das Pfarrbüro ist bis auf Weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch montags und mittwochs und donnerstags von 9 Uhr bis 12.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 0261-963190 oder schriftlich und per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir bitten ausdrücklich alle Personen darum, diese Vorgaben einzuhalten!

 


 

Demnächst in der Pfarreiengemeinschaft

Renovabis Pfingstkollekte

Renovabis-Pfingstspende

Renovabis Pfingstspende

In diesen Monaten wird uns in einem Ausmaß wie nie zuvor bewusst, wie wertvoll Gemeinschaft ist – in der Familie, im Freundeskreis, vielfach auch im kirchlichen Leben! Kirchliche Solidarität erbittet in diesen Tagen das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis. Denn die Folgen des Corona-Virus treffen auch die Renovabis-Pfingstaktion. Die Pfingstkollekte ist eine wesentliche Säule der Renovabis-Projektarbeit. Aber durch die weiterhin starken Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind kaum Veranstaltungen in unseren Gemeinden möglich und die Zahl der Gottesdienstbesucher bleibt eingeschränkt. Dennoch geht die Arbeit in den zahlreichen Hilfsprojekten weiter. Menschen in der Ukraine, dem Beispielland der diesjährigen Pfingstaktion, aber auch in zahlreichen anderen Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas, sind auf unsere Solidarität angewiesen. Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Kollekte großzügig bzw. spenden Sie Ihre Kollekte.

 


 

Liefer-Service: Eine-Welt-Laden

Eine-Welt-Kiosk der KfD Vallendar

Eine-Welt-Laden bietet weiter Liefer-Service an

Ein herzliches „DANKE“ allen alten und neuen Kundinnen und Kunden, die seit Beginn der Corona-Krise das Angebot unseres Eine-Welt-Ladens gerne genutzt und ihren Bedarf an FAIR TRADE Waren telefonisch durchgegeben haben!

Dabei wurden nicht nur die klassischen Weltladen-Produkte wie Kaffee, Tee und Honig nachgefragt, sondern nahezu das gesamte Sortiment von Nuss-Nougat-Creme und Trinkschokolade über Mangos, Gebäck, Schokolade, Bonbons und Rohrzucker bis zu Espresso, Reis und Rosinen!

Kfd St. Marzellinus und Petrus bietet weiter Lieferservice an

Obwohl inzwischen wieder regelmäßig Gottesdienste gefeiert werden (Samstagabend Pfarrkirche, Sonntagmorgen Kreuzkirche), werden wir unseren Liefer-Service beibehalten. Gerade Angehörige von Risikogruppen waren in den zurückliegenden Wochen froh dieses Angebot nutzen zu können.

Wegen der Corona-Pandemie befürchtet das FAIRhandels-Unternehmen GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt) verstärkt Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger in den Ländern des globalen Südens: Vielerorts gibt es strikte Ausgangssperren, Menschen dürfen nicht zur Arbeit gehen, anstehende Ernten können nicht eingeholt werden, einige Export-Häfen sind geschlossen. „Es ist damit zu rechnen, dass es zu Hungerssituationen in vielen Ländern kommen wird,“ so die Einschätzung von GEPA, hinter der die Werke Misereor, Brot für die Welt, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ stehen.

SIE unterstützen – WIR liefern an die Haustüre

Deshalb: SIE unterstützen unser Anliegen, kleinbäuerliche Familien und dörfliche Genossenschaften in vielen Ländern der Erde, die qualitativ beste Lebensmittel erzeugen, gerecht zu bezahlen für ihre Arbeit und so Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Und WIR liefern weiterhin bis an Ihre Haustüre!

  • Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns Ihre Bestellung durchgeben: Irmel Bokern, Tel. 0261-60822 oder Christel Neumann, Tel. 0261-63671 oder Ilse Diewald, Tel. 0261-69690.